2020 und 2021 – «Abgelichtet – Wädenswil auf Foto und Film»

900 Jahre gemeinsame Geschichte


Die Erfindung der Fotografie vor bald 200 Jahren verändert die Welt – und auch in Wädenswil verbreitet sich die Neuheit rasant, ebenso wie etwas später der Film. Die Ausstellung liess uns durch die Linsen der Fotografin und des Filmers schauen. Wie präsentierte man sich vor 100 Jahren vor der Kamera? Welche freudigen, eindrücklichen und denkwürdigen Ereignisse fing man ein? Wie hat sich das Aussehen unserer Stadt verändert? Vieles steht nicht mehr, ist aber durch Fotografie und Film erhalten geblieben.

Die Durchführung 2020 der Ausstellung musste wegen der Corona-Pandemie im März jäh abgebrochen werden. Deshalb zeigte die Historische Gesellschaft «abgelichtet» 2021 ein zweites Mal als Reprise – aus den gleichen Gründen ebenfalls verkürzt.


Datum Januar bis März 2020 | März und April 2021
Ort Kulturgarage
Besuchende 1126 Personen | 693 Personen
Führungen für Erwachsene 6 öffentliche, 5 für private Gruppen | keine
Programm für Schulklassen 1 Workshop | 7 Workshops
Rahmenprogramm

2020: Geführte Spaziergänge durchs Dorf, Historische Filme mit Live-Musik im Schloss-Cinéma, Führung in der Pro Ciné (abgesagt), Dia-Abend (abgesagt)

2021: «Ausstellung in der Ausstellung» mit drei lokalen Fotograf*innen, Fotos und Filme unter der Lupe (abgesagt), Postkarten mit Beat Schlatter (abgesagt), Dia-Abend (abgesagt)

Eindrücke