Wädenswil auf Film im Schloss-Cinéma – mit Live-Musik


AUSVERKAUFT!

Schloss-Cinéma

Donnerstag, 13. Februar 2020, 20 Uhr

Bar und Abendkasse ab 19.15 Uhr

Vorverkauf in der Ausstellung

und im Schloss-Cinéma

Eintritt Fr. 25.–
HGW-Mitglieder Fr. 20.–


Film

Das vergangene Wädenswil auf bewegten Bildern: Eine Parade von Veloclubs am kantonalen Radsportfest 1926, der Abriss von 16 Gebäuden im Bahnhofsquartier 1931, eine Feuerwehrübung in den 1940er-Jahren… Zu manch spektakulärem, tragischem oder festlichen Ereignis in Wädenswil existieren eindrückliche historische Filme – sie entfalten auf der altehrwürdigen Leinwand des Schloss-Cinéma grosse Wirkung.

Im Schlosskino der Gebrüder Geisser fand der Film 1922 in Wädenswil ein ständiges Zuhause. Die bald 100-jährige Geschichte verleiht dem Schloss-Cinéma sein zeitloses Flair.

Der neu gebaute Eingang des Schloss-Cinéma, 1969.
Der neu gebaute Eingang des Schloss-Cinéma, 1969.
Simon Ho und Andi Hug
Simon Ho und Andi Hug

Musik

Die Stummfilme werden vom Perkussionisten Andi Hug und dem Pianisten Simon Ho begleitet. Die beiden Musiker spannen seit den 1980er-Jahren immer wieder in gemeinsamen Projekten zusammen. Andi Hug, Schlagzeug und Perkussion, ist langjähriges Mitglied von Patent Ochsner und Büne Hubers «Meccano Destructif Commando». Simon Ho, Komponist und Pianist, schreibt Kompositionen für zeitgenössische klassische Musik, ebenso wie für die Bereiche Tanz, Theater und Film. Im Frühjahr 2019 traten die beiden Künstler gemeinsam in São Paulo auf, wo sie im Rahmen der grössten Paul-Klee-Ausstellung Lateinamerikas Texte des Malers vertonten.


Download
Flyer Wädenswil auf Film im Schloss-Cinéma
Abgelichtet_Flyer_Kino.pdf
Adobe Acrobat Dokument 199.7 KB